2018 ADAC Sachsenring Classic 

In Gedenken an Ralf Waldmann gibt es am Sachsenring seit der ADAC Sachsenring Classic 2018 eine Ralf Waldmann Kurve, natürlich die berüchtigte Kurve 11.

Ruhe in Frieden Ralf #28

Es startete mit Regen... 2 Tage lang regnete es endlich nach einer langen Hitzeperiode, ungünstig für alle Beteiligten, aber man ist hart im Nehmen, die Fans strömten an den Sachsenring zu Ihren Idolen. 

Mittlerweile zum 5. Mal begaben sich mehr als 40.000 Zuschauer an 3 Tagen hierher, eine der größten Oldtimerveranstaltungen europaweit, das will was heißen nach so kurzer Zeit. Die Liebe steckt im Detail, es wird sich jedes Jahr sehr viel Mühe gegeben und viel Aufwand betrieben, um einen Zeitplan zu schaffen, der über 3 Tage von morgens bis abends Rennsport von klassisch bis modern bietet.

Es sind nicht nur die Zweiradakrobaten, sondern was die Beteiligten auf 4 Rädern boten, konnte sich sehen lassen im Nassen wie im Trockenen. Als Highlight war endlich nach langer Abstinenz die FIM Sidecar Weltmeisterschaft dabei, was für Rennen haben wir dort verfolgen können, spannend und sehenswert, die heutigen Gladiatoren boten fantastischen Motorradsport, das muss man gesehen haben.

Natürlich kamen unsere älteren Weltmeister bei den Classic Kings ordentlich ins Schwitzen mit Ihren Maschinen, ob Steve Parrish auf einer Suzuki RG550 Baujahr 1981, die beiden Wagner Brüder Timo und Nico auf ohrenbetäubenden MV Agusta MV350 und MV500 Corsa oder Freddie Spencer. Selbst der letzte Sieger auf dem alten Sachsenring Manfred Fischer zog ordentlich am Gasgriff, da wurde gekämpft wie schon im letzten Jahr, als unser Waldi noch mitfuhr auf seiner Honda NSR. Lothar Neukirchner aus Thalheim begiesterte ebenso die Fans wie Bo Granath oder Kork Ballington auf seiner Kawasaki 250 KR.

Historische Rennmaschinen aus allen Epochen ob Superbikes, Naked Bikes, DDR Maschinen wie AWO oder MZ, von 50ccm bis 1000ccm, alles war vertreten und bot am Sonntag bei bestem sonnigen Wetter ein offenes Fahrerlager, eine einsehbare Boxengasse mit GridGirls in der Startaufstellung, welche bei kalten Regenwetter oder bei Sonne einen großartigen Job taten, einen unvergessliches Rennwochenende.

Unten sind einige der besten Fotos vom Wochenende, mehr folgen in den nächsten Tagen und Wochen.